Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Termine anmelden

Einen Termin anmelden...

(Das Formular erstellt eine Mail an die Redaktion)

Einen Termin selbst erstellen...

(nur für angemeldete Benutzer)

Zur Registrierung...

Navigation
  • Termine
  • 12. Augsburger Linux-Infotag am 23. März 2013

12. Augsburger Linux-Infotag am 23. März 2013

erstellt von Armin Stroß-Radschinski Veröffentlicht 27.04.2014 17:02, zuletzt verändert: 21.06.2014 16:56
Mitwirkende: Das Organisationsteam des Augsburger Linux-Infotages 2013
Am Samstag, den 23. März 2013 findet zum 12. Mal der Augsburger Linux-Infotag in den Räumen der Hochschule Augsburg statt. Unter dem Motto "Linux überall" soll die Veranstaltung Neulingen einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten von Open-Source-Software geben und alten Hasen neueste Entwicklungen präsentieren. Außerdem bieten Projektstände Möglichkeiten zum direkten Kontakt zwischen Entwicklern, Protagonisten und Anwender
  • 12. Augsburger Linux-Infotag am 23. März 2013
  • 2013-03-23T09:30:00+01:00
  • 2013-03-23T17:30:00+01:00
  • Am Samstag, den 23. März 2013 findet zum 12. Mal der Augsburger Linux-Infotag in den Räumen der Hochschule Augsburg statt. Unter dem Motto "Linux überall" soll die Veranstaltung Neulingen einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten von Open-Source-Software geben und alten Hasen neueste Entwicklungen präsentieren. Außerdem bieten Projektstände Möglichkeiten zum direkten Kontakt zwischen Entwicklern, Protagonisten und Anwender
Wann
23.03.2013 von 08:30 bis 16:30 (CET / UTC100)
Wo
HS Augsburg, Fachbereich Informatik
Kontaktname
Website
Externe Website öffnen
Termin zum Kalender hinzufügen
iCal

Organisiert wird der Linux-Infotag seit 2001 von der Linux User Group Augsburg (LUGA) e.V. und zählt mit regelmäßig mehr als 300 Besuchern zu den ältesten und größten Linux-Events im süddeutschen Raum.

Das Thema „Linux überall“ spannt den Bogen zwischen den Aspekten „Linux auf einer Vielzahl unterschiedlicher Geräte“ und „Linux in verschiedenen Anwendungsbereichen“. Linux wird mittlerweile immer häufiger als Betriebssystem für Handys, Tablets und E-Book-Leser ebenso verwendet, wie es seit Jahren auch auf Servern, Desktop-Rechnern und Laptops eingesetzt wird. Außerdem werden Linux-Systeme unterwegs und an verschiedenen Orten genutzt: Laptop und Handy sind gewissermaßen stete Begleiter. Die eigenen Dateien liegen dabei entweder zentral auf einem Server („in der Cloud“) oder auf dem Gerät. In beiden Fällen sollen die Daten vor Verlust und vor den Augen Dritter geschützt werden. Aufgrund der Herstellerunabhängigkeit und des verfügbaren Quellcodes sind Linux und Open-Source-Software auch prädestiniert für den Einsatz im Bildungsbereich, also an Schulen und Universitäten.

Der Linux-Infotag soll diese Aspekte näher beleuchten. Den Einsteigern soll dabei ein allgemeiner Einblick und Entwicklern sowie langjährigen Linux-Nutzern ein Überblick über die neuesten Entwicklungen gegeben werden. Dazu suchen wir Vorträge und Workshops, sowie Projekte und Gruppen, die sich mit einem Stand präsentieren wollen. Neben Einsteiger-Vorträgen und -Workshops suchen wir vor allem – aber nicht ausschließlich – Beiträge zu folgenden Themengebieten:

  • Linux auf mobilen Geräten: Android, Embedded Linux etc.
  • Schutz der eigenen Daten: Backups, dezentrale Dateisysteme, Verschlüsselung, Cloud-Lösungen wie ownCloud
  • Linux und Bildung: Open-Source-Software in Schulen und Universitäten

Weiter werden auch Vorträge und Workshops rund um Linux, Open-Source-Software und digitale Gesellschaft (Wikipedia, Bitcoin, Netzzensur...) erwartet.

Die Teilnahme ist kostenlos...