Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Förderprogramm des Python Software Verbandes

erstellt von Christian Theune zuletzt verändert: 30.04.2018 16:48
Der Python Software Verband bietet ein Förderprogramm um die Python-Community im deutschsprachigen Raum in ihren vielfältigen Aktivitäten finanziell zu unterstützen.

Motivation

Der Python Software Verband hat nach seiner Satzung die Aufgabe, die Verbreitung der freien Programmiersprache Python zu fördern, Kongresse zu veranstalten und die Erstellung und Verwendung freier Software zu unterstützen.

Python führt seit einiger Zeit viele Ranglisten beliebter Programmiersprachen an – eine anonym und allgemein gehaltene Öffentlichkeitsarbeit sehen wir beim PySV deshalb als nicht mehr zielführend an. Mit dem hier beschriebenen Förderprogramm wollen wir sowohl die vielfältige und bunte Community dezentral unterstützen und neue Ideen fördern als auch das bestehende Ökosystem von Veranstaltungen und Projekten festigen.

Dieses Förderprogramm soll die Python-Community im deutschsprachigen Raum diversifizieren und dabei helfen mit neuen Communities Kontakt aufzunehmen und kleine, autonome – sogar experimentelle – Maßnahmen fördern.

Förderfähige Vorhaben

Passend zu unseren satzungsgemäßen Auftrag fördern wir:

  1. Kleine Veranstaltungen, die Personen mit Python und der Python-Community in Kontakt bringen, oder die die Python-Community mit anderen Communities zusammenbringen, fördern wir mit einem Beitrag von 20 € pro Person bis maximal 400  pro Veranstaltung. Ab 10 Teilnehmern stellen wir den vollen Betrag von 400€ auf Wunsch zur Verfügung.

  2. Größere Veranstaltungen (ab 50 Personen) die einen expliziten Bezug zu Python haben, an deren Organisation wir aber nicht mitwirken, fördern wir mit einer Pauschale von 1.000 € pro Veranstaltung.

  3. Entwicklungen und Entwickler fördern wir für konkrete Features und Programmieraufgaben oder Programmierveranstaltungen (Sprints) mit bis zu 800 € je Vorhaben.

Unser Gesamtbudget des Förderprogramms beträgt für 2018 etwa 16.000 €.

Beispiele geförderter Vorhaben

  • Zope-4-Sprint
  • DjangoConEurope / Financial Aid Program
  • "Jugend hackt"

Bedingungen

Wir stellen bewusst nur wenige Bedingungen und wollen die bürokratischen Hürden niedrig halten. Daher gilt folgender Ablauf:

  1. Ihr stellt einen formlosen Antrag per E-Mail (siehe unten). Ihr erklärt uns in dieser E-Mail was Ihr vorhabt, wieviel Geld ihr benötigt und wofür Ihr es verwenden wollt. Dies könnten zum Beispiel Reisekosten, Sachmittel oder Verpflegung sein.
  2. Unser Vorstand entscheidet nach Eurem Antrag in einer unserer regelmäßigen Sitzungen und gibt Euch Bescheid ob wir Euch fördern können.
  3. Eure Veranstaltung oder Euer Projekt wird auf unserer Homepage angekündigt.
  4. Ihr erhaltet das zugesagte Geld und führt eure Veranstaltung durch.
  5. Ihr stellt uns nach der Veranstaltung selbständig 2-3 Fotos, sowie einen kurzen Bericht von 2-3 Absätzen zur Verfügung, den wir auf unserer Webseite veröffentlichen dürfen.
  6. Kleine Veranstaltungen stellen uns außerdem eine unterschriebene Teilnehmerliste (Name und Vorname) zur Verfügung (die wir vertraulich behandeln), große Veranstaltungen nennen uns die Zahl der tatsächlichen Teilnehmer und Entwicklungsvorhaben präsentieren angemessene Fortschrittsnachweise (Tickets, Commits, Releases, Changelogs, ...).
Außerdem gilt:
  • Als Organisation fördern wir Euch gegen eine ordentliche Rechnung. Wenn Ihr mehrwertsteuerpflichtig seid, dann fördern wir den Netto-Betrag. 
  • Als Privatpersonen schließen wir auf Wunsch einen Sponsoringvertrag mit Euch ab. Ihr müsst keine Belege einreichen – müsst aber selbst auf Eure steuerliche Situation achten. 
  • Denkt außerdem bitte daran, dass Ihr das Einverständnis von fotografierten Personen benötigt.

Antragstellung und Kontakt

Um eine Förderung bei uns zu beantragen, schreibt uns einfach eine